Werdauer Weg 3 | Melone & Vodka
5
single,single-post,postid-5,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,columns-4,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
melone

Melone & Vodka

Ne Melone? Warum brauchen die mitten in der Nacht ne Melone? Früher, als ich noch gesoffen hab, haben wir die halbiert, 8x längs und 8x quer eingeschnitten und dann ne Flasche Vodka reingemischt. Die essen sie einfach. Ostblock steht halt drauf.

Egal, Flori braucht eh noch Kippen und will nicht zwischen bumsen und blasen zur Tanke laufen – und außerdem kümmer ich mich gern. Ohne Scheiß.

Puffbetreiber sein heißt definitiv nicht, die ganze Zeit zu ficken – es heißt Obst und feuchte Tücher kaufen, damit keine von den Mädels Grund für mittelgute Laune hat. Es heißt mit ner Melone im 500er Kofferraum bei einem Stammkunden vorbeizufahren, um das Cash abzuholen, das er nicht bringen kann, weil er sich das Bein gebrochen hat – so bin ich eben.

Also durch ganz Spandau, 24h Edeka, Tanke – Kippenschachtel so groß wie ein Feuerzeug? Genau die mit den Nuttenstängel drin – ich habe noch nie jemanden mit nem anderen Job diese Dinger rauchen sehen. Egal.

Man fuck, hab die Bartwixe vergessen – Bartpflege muss sein. Egal, im Auto hab ich noch ne Tube.

Heute wurden schon 3 Höschen geklaut Alter, drei!

Soll das ne Trophäe sein oder was? Entweder sind die Jungs richtig schlau und machen paar Yen damit auf eBay oder sie splashen einfach nochmal zu meinen Mädels ab – is mir eigentlich auch egal, aber nach der Melone hätte es bestimmt nen besonderen Flavour gehabt.
Zurück in den Puff, die warten schon – im Kofferraum die Melone. Und ne Flasche Vodka – zur Sicherheit.