Werdauer Reloaded | Berliner Bordell für die neue Generation: Hamburger Morgenpost berichtet über uns
16087
post-template-default,single,single-post,postid-16087,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Berliner Bordell

Berliner Bordell für die neue Generation: Hamburger Morgenpost berichtet über uns

Unser Bordell-Modell ist die Zukunft! Wie Hipster in Berlin wohnen, das weiß jeder. Wie Hipster in Berlin am liebsten ficken – das wissen wir! Dafür sind wir die Experten aus der Hauptstadt. Die netten Leute von der Hamburger Morgenpost haben uns gefragt, wir haben gerne geantwortet!

Die Hipster legen generell den Style vor, hier liegt die Zukunft. Und bei uns legt die zukünftige Generation flach. Direkt in Berlin. Und das bringen wir für euch, ohne Schnörkel und rosa Kissen.

bordell berlin

Schnell und unkompliziert im Berliner Puff

Schaust du gerne dir bei Pornos in Ruhe die Handlung an? Eben, wir auch nicht. Es ist doch völlig bumsegal ob da jetzt Stroh herumliegt oder er ne Maske auf hat, es geht um anständiges Ficken in einer Umgebung, in der der Gentleman sich zu Hause fühlt.

Und so langsam ist die Einsicht auch im Berliner Bordellbereich angekommen. Es hat doch keiner Bock auf schlechte Dialoge und schalen Prosecco – das haben wir doch schon im echten Leben… Sauber soll es sein, hygienisch, zackig und ohne Verhandlungsmarathon wie auf dem Gemüsebasar. Und vor allem die sichere Option, nix mit Drinks ausgeben im Club oder herumwischen auf Tinder (Stichwort “ich bin doch kein Lappen, du Handtuch!”) sondern einfach kurz und geil einen weggesteckt und ab zurück ins Nachtleben.

Hier geht’s zum Bericht in der Morgenpost:

https://www.mopo.de/news/panorama/die-neue-generation-freier–sie-sind-jung–sie-haben-geld-und-sie-zahlen-gerne-fuer-sex-31090160