Halbmarathon zum Puff

Der 39. Berliner Halbmarathon legt den Verkehr lahm……

„Wer am Sonntag in der Innenstadt unterwegs ist, der muss mit zahlreichen Sperrungen rechnen.“ Das schreiben die Berliner Tageszeitungen.

Nicht nur der Verkehr zwischen Potsdamer Platz und Kurfürsten Damm stand still – auch im Bordell Lankwitzer Strasse 7 war am Sonntag total tote Hose. Ayse und Ebru standen Sie mit dem Taxi im Stau, auf dem Weg ins Freudenhaus, während bei Egon, Peter und Hakan ein fetter Samenstau in der Hose war.

…tja, mann kann nicht alles haben im Puff.

 

Am Nachmittag ging dann doch noch voll die Action los:

-Hakan steht auf KURZSTRECKE, er will für ´nen 40er nur „Rein, Rauf, Runter, Raus!

-Egon denkt: für 120 Euro kann man die Lady im Puff gleich heiraten. Er will für sein Geld ´ne komplette HOCHZEITSNACHT.

-Peter steht auf PORNO, aber er checkt nicht: „Kein Girl im Bordell ist dauergeil auf Kinkysex“ (…wenn Peter extra zahlt, dann tut sie wenigstens für ne stunde so, als hätte sie voll Bock auf die Nummer…)

Am Ende des Tages waren alle zufrieden mit dem was sie hatten.

Die Männer hatten mehr Platz in ihrer Hose und einen freien Kopf für die kommende Woche. Die Ladys hatten mehr Geld in ihrer Tasche – und viele Ideen im Kopf, das Geld noch schneller wieder auszugeben.

 

Das ist Puff-Life-Style…..