Werdauer Reloaded | Junggesellenabschied mit Puff? Ja, in Berlin geht das!
16097
post-template-default,single,single-post,postid-16097,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Junggesellenabschied-mit-Puff

Junggesellenabschied mit Puff? Ja, in Berlin geht das!

Offener Bauchladen oder auf den Bauch spritzen?

Schon die Abkürzung JGA für Junggesellenabschied lässt keinen Stadtbewohner kalt, extrem! lustige Typen in uniformen T-Shirts mit Perücken die Kondome und Kurze verkaufen bevor sie den Gehsteig vollreiern. Das geht auch ganz anders Leute, zieht euch gepflegt an, oder zur Not auch ein T-Rex Kostüm, mit beiden wird’s so oder so besser laufen bei den Damen. Aber nix läuft schlechter als 12 Typen denen notgeil schon auf die Stirn geschrieben steht wie mit nem Brandeisen. Lasst erstmal Druck ab, dafür ist die ganze Nummer doch überhaupt gestartet worden: Ein letztes Mal ordentlich Druckausgleich!

Druckausgleich im Berliner Puff

Ob der glückliche Bräutigam noch mal glücklich abspritzen sollte muss er selbst entscheiden, aber die ganze Crew hat es sich mehr als verdient. Also verkauft keine Gummis sondern benutzt sie lieber, und danach erweist dem armen Mann die letzte Ehre vor seiner Beerdigung. Entschuldigung, Hochzeit. Tiefenentspannt und mit dem richtigen Vibe kann es sogar als Riesentruppe noch klappen ein paar Mädels abzuschleppen in das gebuchte Friedrichshainer AirBnB. Aber das ist zu dem Zeitpunkt dann auch schon völlig Wurst, Adalbertstraße sei Dank.